Datenschutzbeauftragter Bruno Baeriswyl

Portraitbild des Datenschutzbeauftragten Bruno Baeriswyl
Datenschutzbeauftragter Bruno Baeriswyl

Bruno Baeriswyl absolvierte ein Studium der Rechtswissenschaft (lic. iur., Universität Zürich) sowie ein Nachdiplomstudium in Entwicklung und Zusammenarbeit (NADEL, ETH Zürich).

Nach der Promotion (Dr. iur., Universität Zürich) folgten verschiedene Management-Weiterbildungen sowie eine Ausbildung zum Mediator. Bruno Baeriswyl war in unterschiedlichen Funktionen bei der Staatsanwaltschaft und dem Bezirksgericht Zürich, dem Internationalen Komitee des Roten Kreuzes (IKRK) in Genf und bei IBM Schweiz in Zürich tätig. Seit 1. August 1994 ist er Datenschutzbeauftragter des Kantons Zürich.

Bruno Baeriswyl ist Mitglied des Büros von PRIVATIM, der Vereinigung der schweizerischen Datenschutzbeauftragten, sowie des Stiftungsrates der Stiftung für Datenschutz und Informationssicherheit Er ist auch Mitglied des Leitungsausschusses von TA-Swiss, dem Kompetenzzentrum für Technologiefolgenabschätzung der Akademien der Wissenschaften der Schweiz. Zudem ist er Mitherausgeber von Digma, der Zeitschrift für Datenrecht und Informationssicherheit sowie Autor zahlreicher Fachpublikationen.