Informationssicherheit

Öffentliche Organe sind zur Aufgabenerfüllung auf moderne und zuverlässig funktionierende Systeme der Informations- und Kommunikationstechnologie angewiesen. Zur Gewährleistung von Vertraulichkeit, Integrität, Verfügbarkeit, Nachvollziehbarkeit und Authentizität der Informationen und deren Verarbeitungssysteme sowie zum Schutz der Privatsphäre der Bürgerinnen und Bürger sind hohe Anforderungen an die Informationssicherheit unerlässlich. Der zunehmende Einsatz von Smartphones, Tablet-Computer, Datenwolken, Outsourcing etc. stellt dabei neue und komplexe Herausforderungen.

Webscanner zur Identifikation von Sicherheitslücken

Der Datenschutzbeaufragte prüft Webanwendung auf Sicherheitslücken. Das Angebot richtet sich an die kantonale Verwaltung, Fachhochschulen und Spitäler.

Anfragen werden unter datenschutz@dsb.zh.ch gerne entgegen genommen.

Selbstanalyse umgesetzter Massnahmen für Datenschutz und Informationssicherheit

Mit dem Review-Tool erhalten Amtsstellen, Spitäler, Kliniken, Fachhochschulen und die Gemeinden eine Analyse ihrer getroffenen Massnahmen für Datenschutz und Informationssicherheit in den Bereichen Recht, Organisation und Technik.

Das Review-Tool ist derzeit in Überarbeitung.