Social Media

Der Datenschutzbeauftragte auf Youtube

Nutzungspolitik Youtube (Disclaimer)

Der Youtube-Kanal des DSB dient der Veröffentlichung von Videos zu den Themenbereichen Datenschutz, Informationssicherheit, Privacy und Security. Der Youtube Kanal ist Teil der allgemeinen Informationstätigkeit des DSB.

Der DSB wird auch einige Youtube-Kanäle abonnieren oder auf solche hinweisen, insbesondere Kanäle, die sich mit Datenschutzthemen beschäftigen (Öffentliche Organe, Datenschutzbehörden, Personen und Institutionen aus der Datenschutz-Community sowie Bildungs- und Forschungsinstitutionen). Vom DSB abonniert zu werden, bedeutet keine Befürwortung der von der betreffenden Person oder Institution getätigten Aktivitäten oder Aussagen.

Der Youtube-Kanal des DSB wird ausschliesslich zu Informationszwecken genutzt. Der DSB schliesst jegliche Verantwortung für mangelnde Dienstleistungsqualität aufgrund von Störungen bei Youtube aus.

Die Nutzung von Youtube, die Verlinkung auf Youtube-Kanäle eingeschlossen, bedeutet in keiner Weise ein Einverständnis mit der Geschäftspolitik und/oder der Datenschutzerklärung von Google.

Der DSB empfiehlt den Nutzerinnen und Nutzern von Youtube, die Datenschutzerklärung von Google zu lesen. Diese beschreibt die Erhebung, Nutzung und Weitergabe der erhobenen Daten sowie die Vorkehrungen bezüglich Datensicherheit und den Anwendungbereich der Datenschutzerklärung.

Der DSB empfiehlt allen Nutzern von Youtube mindestens folgende Einstellungen zum Schutz der Privatsphäre beim Menüpunkt «Verlauf» vorzunehmen:

  • «Gesamten Wiedergabeverlauf löschen» und dann «Gesamten Wiedergabeverlauf löschen» klicken
  • «Gesamten Suchverlauf löschen» und dann «Gesamten Suchverlauf löschen» klicken

Der Datenschutzbeauftragte auf Twitter

Nutzungspolitik Twitter (Disclaimer)

Original Twitter-Vogel in den Farben Türkis auf Weiss

Das Twitter-Nutzerkonto des DSB dient der Verwaltung von DSB-Tweets und der Information über Aktivitäten, die den DSB und den Datenschutz betreffen.
Die DSB-Tweets sind Teil der allgemeinen Informationstätigkeit des DSB und beziehen sich auf folgende Aktivitäten:

  • Updates der Website
  • Medienmitteilungen
  • Stellungnahmen
  • Veröffentlichungen
  • Veranstaltungen
  • Links zu relevanten den DSB oder den Datenschutz betreffenden Artikeln von Online-Publikationen

Die Themen des DSB beinhalten #Datenschutz, #Privacy, #Informationssicherheit sowie #Security und werden stets in den DSB-Tweets Verwendung finden. Wenn angezeigt, kann die Themenliste erweitert werden.

Der DSB wird einige Twitter-Nutzer abonnieren, insbesondere solche, die sich mit Datenschutzthemen beschäftigen (Öffentliche Organe des Kantons Zürich,  Datenschutzbehörden, weitere Öffentliche Organe in der Schweiz und im Ausland, Personen und Institutionen aus der Datenschutz-Community, Medien, Bildungs- und Forschungsinstitutionen). Vom DSB abonniert zu werden, beinhaltet in keiner Weise eine Befürwortung der von der betreffenden Institution oder Person getätigten Aktivitäten und Meinungsäusserungen.

Obwohl er für neue Abonnenten offen bleibt, wird der DSB nicht alle Follower im Gegenzug automatisch abonnieren, sondern sich auf den oben genannten Personen- und Institutionenkreis beschränken. Er wird in ausgewählten Fällen direkte Nachrichten nutzen und auf Retweets und Kommentare antworten.  Das Twitter-Nutzerkonto des DSB wird regelmässig  überprüft und mit Tweets, die sich auf den DSB und andere relevante Themen aus den Bereichen Datenschutz, Privacy, Informationssicherheit sowie Security beziehen, aktualisiert werden.

Das Twitter-Nutzerkonto des DSB wird nur für Informationszwecke genutzt. Der DSB schliesst jegliche Verantwortung für mangelnde Dienstleistungsqualität aufgrund von Störungen bei Twitter aus.

Die Nutzung von Twitter durch den DSB, Verlinkungen auf Twitter eingeschlossen, beinhaltet in keiner Weise eine Befürwortung von Twitter und/oder seiner Datenschutzerklärung.

Der DSB empfiehlt Nutzern von Twitter, die Datenschutzerklärung von Twitter zu lesen. Diese beschreibt die Erhebung und weitere Verarbeitung der Daten, die Nutzung von Daten durch Twitter, die Liste der Nutzerrechte und wie Nutzer Einstellungen zum Schutz ihrer Privatsphäre vornehmen können.

Der DSB weist zudem darauf hin, dass Twitter Informationen über die Follower von Twitter-Accounts verknüpft. Der DSB empfiehlt allen Nutzern mindestens folgende Einstellungen zum Schutz der Privatsphäre vorzunehmen:

  • Eröffnung des Nutzerkontos nur mit den zwingend notwendigen Daten
  • Deaktivierung der Widget-Funktion
  • Verhinderung des seitenübergreifenden Trackings (zum Beispiel durch Nutzung des Ghostery-AddOn im Browser)