The Right To Be Let Alone – Matinée zum Europäischen Datenschutztag

Zurück zu Veranstaltungen

Datum 28.01.2018
Zeit 11:00 - 14:00
Ort Kulturhaus Kosmos, Lagerstrasse 104, 8004 Zürich (Europaallee)

Weitere Informationen

  • Schliessen sich digitaler Fortschritt und das Recht auf Privatheit gegenseitig aus?
  • Ist Demokratie überhaupt möglich, wenn alles öffentlich ist?
  • Wie können die neuen Technologien eingesetzt werden, ohne dass sie unsere freiheitliche Gesellschaft gefährden?


Die Forderung des amerikanischen Anwalts Louis Brandeis nach dem Recht, in Ruhe gelassen zu werden, – dem «right to be let alone» – stammt aus dem Jahr 1890, ist aber so aktuell wie damals. Die Parallelen zur heutigen Welt der Digitalisierung, der Social Media und des Internet sind auffallend.

Programm:

  • 11:00 Filmmatinée «Disconnect», Regie: Ruben Henry Alex (Thriller, USA, 2014)
    In «Disconnect» kämpfen Alexander Skarsgård und Jason Bateman gegen die Macht des Internets. Mehr zum Film
  • 13:00 Podiumsdiskussion mit
    Dr. Bruno Baeriswyl (Datenschutzbeauftragter des Kantons Zürich),
    Prof. Dr. Monika Dommann (Professorin für Geschichte der Neuzeit UZH und Fellow am Collegium Helveticum) und
    Andri Silberschmidt (Präsident Jungfreisinnige Schweiz).
    Moderation: Judith Wittwer (Chefredaktorin Tages-Anzeiger)
  • 13:45 Apéro

Mehr zum Film und Kinotickets: Website Kosmos
Mit der Carte Blanche gibt es 40% Reduktion auf den Kinoeintritt. Reduzierte Tickets sind ausschliesslich an den Kassen im Kosmos erhältlich.

Die Podiumsdiskussion und der Apéro sind auch ohne Kinoticket frei zugänglich.

Zurück zu Veranstaltungen